Vorstellung des Projektes

Hallo zusammen,

da RDR2 Roleplay so langsam aber sicher bekannter wird und wir aktuell oft gefragt werden, was wir hier treiben, habe ich mir gedacht, dass ich einen kurzen Einblick in das Projekt gewähre und meine Vorstellungen des RDR2 Roleplays mit euch teile.


Zuerst was zu meiner Person. Ich bin 38 Jahre alt, Familienvater von 2 Jungs (4 Jahre, 9 Monate) und glücklich verheiratet. Tagsüber leite ich einen Dachdeckerbetrieb mit rund 20 Angestellten, wobei wir uns hauptsächlich auf öffentliche Ausschreibungen beschränken (Dächer ab 1.000m² und aufwärts), am Abend und an den freien Wochenenden versuche ich mich als Entwickler und Projektleitung dieses Projektes.

Wie ihr nun sicherlich merkt, mache ich so etwas gar nicht hauptberuflich, sondern habe mir das eine oder andere nach und nach selber beigebracht und mich auch schon an einigen Projekten probiert. Das RDR2 Roleplay Projekt ist aktuell das größte Projekt, wobei ich niemals mit dem Andrang gerechnet habe und eigentlich immer davon überzeugt gewesen bin, dass 32 Slots dicke ausreichend sein werden, da wir hier ein Nischenprojekt anbieten und wenn am Abend mal 5-6 Spieler auf dem Server sind, wäre dies schon ein Erfolg.

Die Entwicklung des RDR2 Roleplays begann bereits im Dezember 2019 und Anfang Januar 2020 hatte ich den ersten Testbuild bereits ans laufen bekommen. Das Projekt ging dann als Western-Life an den Start und war das erste deutschsprachige Roleplay Projekt. Mitte März gab es dann den ersten großen Umbau und ab hier konnte man von einem Roleplay Projekt sprechen, welches vergleichbar mit den ersten GTA V RP-Servern gewesen ist. Das Projekt lief dann bis Anfang Juli 2020 und ich habe mein Projekt dann auf Grund diverser Unstimmigkeiten innerhalb des Teams verlassen. Diesen Einschnitt habe ich dann genutzt um das Roleplay Projekt völlig neu aufzubauen und bin dann zum 15.07.2020 mit Wild West Roleplay in die Alpha Phase gestartet. Anfangs gab es eine Hand voll Spielern, die man bereits aus dem alten Projekt kannte und inzwischen haben wir fast 400 registrierte User im Forum und auch im Discord.

Aktuell wird das Projekt von mir und Oritainment geleitet, wobei Oritainment der Ansprechpartner für unsere Spieler ist und sich zeitgleich auch um die Spieler des NWL-Servers kümmert. Ori ist bereits seit vielen Jahren im Support tätig und macht dies sogar beruflich, so dass er hier ganz klar der bessere Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Projekt ist. Zusätzlich haben wir einige Spieler vom MainServer, die uns aktiv helfen um Bugs zu melden, die Gespräche auf dem NWL-Server führen oder auch einfach Verbesserungen und Wünsche einreichen, um das Projekt weiter voranzubringen. Hier möchte ich direkt mal die Chance nutzen und Danke sagen, denn ohne euren Einsatz wäre dieses Projekt in dieser Form gar nicht möglich.


So, nun aber zum eigentlichen Projekt.

Wir bieten aktuell 2 Server an, es gibt den Main Server und einen NWL-Server. Der NWL Server ist der Server wo zunächst jeder drauf spielen darf (Bewerbung für den NWL-Server), wenn wir eure Bewerbung angenommen haben. Ebenfalls dient der NWL Server dazu sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, so dass man sich vertraut machen kann mit der Charaktererstellung, den unterschiedlichen Menüs, der Steuerung und so weiter. Die Spieler auf dem NWL Server werden durch unsere Rekruter getestet, hierfür werden wir in dieser Woche sogar ein Einreiseamt ins Leben rufen, so dass man sich dort melden kann um den Charakter vorzustellen und sich im Roleplay für den Main Server bewerben kann. Wie das genau geht erfahrt ihr aber im Roleplay.

Beide Server bieten aktuell Platz für bis zu 32 Spieler, wobei wir hier halt zusätzlich die Ki haben und die Städte dadurch sehr belebt sind und unachtsame Spieler auch mal schnell vom Wolf, Bären oder Puma angegriffen werden können.


Der Main Server hingegen ist unser Aushängeschild und hier spielen die Spieler, die entweder auf dem NWL Server bereits überzeugen konnten oder aber auch die Spieler, die bereits bei Western Life gewhitelisted waren und sich bei uns neu beworben haben.

Auf dem Main Server werden diverse Dinge auch aktiv bespielt, welche zwar auf dem NWL Server zum Teil ebenfalls zugänglich sind, aber die Spieler dazu im Roleplay nicht anzutreffen sind. Hierzu gehören insbesondere unsere Ingame Zeitung welche durch Herrn Krawo liebevoll gestaltet und in der Regel wöchentlich aktualisiert wird (aktueller Stand 12 Seiten mit Roleplay Werbung und auch interessanten Storys vom Main Server), aber auch unser Büchsenmacher welcher exklusive Pistolen und Revolver anfertigen kann, unsere Indianer Fraktion, die Glücksspieler, Jäger, Handwerker und auch Bäcker. Natürlich bieten wir auch etwas für die "dunkle" Seite. Es besteht aktuell die Möglichkeit Dietriche zu finden, so dass man mit den Dietrichen diverse Safetüren öffnen kann oder auch eine sehr umfangreiche Mission starten kann. Die Mission beginnt mit einem Überfall auf die Postkutsche, wo man nach erfolgreichen Raub eine gewisse Anzahl an Tickets für Guarma bekommt (ja, auch dieser Teil der Map kann bei uns bespielt werden). In Guarma angekommen liefert man sich einige Schusswechsel mit sogenannten Guards (werden durch die KI gestellt) und man bekommt Zutaten um Dynamit herzustellen, welches dann für den Bankraub in Valentine benötigt wird. Aktuell bereite ich auch noch vor, dass man die Generalstores ausrauben kann und auch einen besonderen Zug überfallen kann. Hierzu werden dann wie gewohnt Spoiler im Discord veröffentlicht.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit sein eigenes Pferd zu erwerben (gut 100 Pferde, welche vorab auch besichtigt werden können), die Preise sind unterschiedlich und ich kann sagen, dass Pferde etwas besonderes sind, worauf man hinarbeiten muss. Da Pferde grundsätzlich ohne Sattel und sonstigem Zubehör verkauft werden, sollte man im Anschluss noch die Sattlerei in Valentine aufsuchen, wo euch die unterschiedlichsten Sattel, Steigbügel, Decken und vieles mehr präsentiert werden (aktuell 430 unterschiedliche Artikel an Zubehör). So wie es eine Sattlerei und auch den Pferdeverkauf gibt, gibt es ebenfalls einen Kutschenhändler (aktuell erst einmal nur die Ausstellung der Kutschen in Saint Denis) und auch einen Bootsbauer, welcher 2 unterschiedliche Kanus im Angebot hat.

Arbeit ist ein gutes Stichwort, wir haben aktuell einige Jobs, dazu gehören die Arbeit in der Mine oder auch das fällen von Bäumen. Die gewonnen Produkte können weiter verarbeitet werden und dann im Anschluss entweder im Roleplay verkauft werden oder bei einem Ki-Händler. Neben diesen Berufen gibt es aber auch die Möglichkeit sich etwas dazu zuverdienen, wenn man zum Beispiel Nahrung zubereitet. Dies kann natürlich jeder und ist eines der wichtigsten Dinge auf dem Server, aber man sollte beachten, dass gerade bei unerfahrenen Köchen gerne mal die Nahrung verbrennt oder ungenießbar ist, so dass ein Handel mit anderen Spielern um das eigene Überleben zu sichern nicht verkehrt ist. Wir legen bei dem Projekt eh sehr großen Wert auf den Handel im Roleplay. Natürlich bieten wir auch immer die Möglichkeit, dass man Waren bei der Ki ankauft oder verkauft, aber die Ki zahlt bewusst schlechter als ein anderer Spieler bzw. kauft ihr die Waren bei der Ki immer teurer an, als wenn ihr im Roleplay mit anderen Spielern handelt. Dies hat einfach den Hintergrund, dass wir das Roleplay immer wieder versuchen in den Vordergrund zu rücken und ich dieses Projekt nicht als 0-8-15 Farmingsimulator ansiedeln möchte.

Was gibt es noch zusagen?

Ich denke die Restart Zeiten sind noch relevant. Der NWL-Server startet von Dienstags - Freitags in der Zeit von 7:00-10:00 neu, so dass ich die neuen Interessenten whitelisten kann. Der Main Server hingegen startet nur Montags von 7:00-10:00 neu, so dass ich hier die Scripte aktualisieren kann und erfolgreiche Bewerbungen vom NWL Server auf den Main Server übertragen kann.

Bugfixes spiele ich oftmals instant auf, wobei es natürlich immer dazu kommen kann, dass mal etwas nicht so läuft wie erwartet und ich aus diesem Grund doch einen weiteren Restart benötige, diesen kündigen wir aber immer im Discord an (ausser es gibt technische Probleme).


Zum Schluss möchte ich nur noch sagen, dass wir hier eine kleine Community sind und man stets daran denken sollte, dass dies für alle Freizeit ist und wir es in der Hand hat, wie gut ein Roleplay Erlebnis wird, denn ich kann euch nur die Scripte zur Verfügung stellen, aber was man zum Ende des Tages daraus macht ist dann Roleplay. Daher lasst euch auf Situationen ein und genießt diese Momente, auch wenn ihr z.B. mal paar Dollar auf Grund eines Überfalles verliert.